Foto: pixabay.com

Meldungen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Jahreshauptversammlung 2020

Auf ein arbeitsreiches und sehr erfolgreiches Vereinsjahr 2019/20 zurückblicken konnte am Freitagabend im Saal des Jugend- und Kulturzentrums „Ehemaliger Alter Schlachthof“ in Walldürn der DRK-Ortsverein Walldürn im Verlauf seiner Generalversammlung.

Weiterlesen

Blutspende in der Corona-Pandemie 2020

Bedarf an Blutspenden nach Lockerung der Corona-Schutzmaßnahmen stark angestiegen.

Über mehrere Wochen wurden, zur Schaffung von Personal- und Bettenkapazitätenfür COVID-19 Patienten, nicht dringend erforderliche Operationen zunächstausgesetzt, entsprechend reduzierte sich der Blutbedarf. Dank der überwältigendenSpendenbereitschaft in den vergangenen Wochen, konnte die Versorgung mitBlutpräparaten sichergestellt werden. Seit kurzem wird die Behandlungsfrequenz und Operationstätigkeit in den Klinikenwieder hochgefahren. Folge ist eine extreme und schnelle Bedarfssteigerung. Da Blutprodukte nur kurzfristig haltbar sind, konnten während des Shutdowns keinelangfristigen Vorräte angelegt werden.
Der DRK-Blutspendedienst bittet daher jetztdringend um ihre Blutspende am:

Mittwoch, 29.07.2020 von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr in der Nibelungenhalle



Umauf veränderte Rahmenbedingungen zu reagieren ist in Zeiten desCoronavirus in allen Lebensbereichen unabdingbar. Damit Abstandsregelneingehalten werden können, ist eine effektive Steuerung des Besucherstromserforderlich. Hierzu wurde ein Terminreservierungssystem installiert. Terminbuchungen sind ab sofort hier, über die Facebookseite (@drk.wallduern) oder direkt beimBlutspendedienst unter www.blutspende.de möglich. Wer keine Möglichkeit einer Online-Terminreservierung hat, kann sich auch telefonisch unter 0800-1149411einen Termin geben lassen. Für Blutspender besteht kein erhöhtes Risiko, sich auf Blutspendeterminen mit demCoronavirus anzustecken. Bereits seit geraumer Zeit werden Maßnahmen ergriffen,die eine größtmögliche Sicherheit aller Anwesenden auf den Spendeterminengewährleisten. Hierzu zählt eine Temperaturmessung bereits am Eingang, diekontrollierte Aufforderung zur Handdesinfektion sowie die Rückstellung vonSpendern, die sich in den letzten vier Wochen im Ausland aufgehalten haben oderKontakt zu SARS-CoV-2 infizierten Menschen hatten. Blutspender erhalten bei derBlutspende eine Schutzmaske (MNS-Maske). Menschen mit grippalen oder Erkältungs-Symptomen oder Durchfall werden generellnicht zur Blutspende zugelassen. Bereits am Eingang wird nach diesen Symptomengefragt und ggf. der Einlass in das Spendelokal verwehrt.Nach derzeitigem Stand der Wissenschaft wird das Virus nicht über eine Blutspendeübertragen. Deshalb wird auf den Blutspendeaktionen keine SARS-CoV-2 -Testungdes gespendeten Blutes durchgeführt.Weitere Blutspendetermine oder Informationen erhalten Sie unterwww.blutspende.de oder unter der gebührenfreien Service-Hotline 0800-1149411.

Wer darf Blut spenden?

Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Bei der erstenSpende sollte ein Alter von 65 nicht überschritten werden. Bis zum 73. Geburtstag istderzeit eine Blutspende möglich, vorausgesetzt der Gesundheitszustand lässt dieszu. Bei einer ärztlichen Voruntersuchung wird die Eignung zur Blutspende jeweilstagesaktuell geprüft. Bis zu sechs Mal innerhalb eines Jahres dürfen gesunde Männer spenden, Frauen bis zu vier Mal innerhalb von 12 Monaten. Zwischen zweiSpenden liegen mindestens acht Wochen. Bitte zur Blutspende denPersonalausweis mitbringen!

Warum ist Blutspenden beim DRK so wichtig?

Blutspender sind „Lebensretter“, etwa 112 Millionen Blutspenden werden weltweitpro Jahr benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oderVerletzten geholfen werden. In der Bundesrepublik Deutschland werden jährlich von den Blutspendediensten desDeutschen Roten Kreuzes ca. 3 Millionen Vollblutspenden für die Versorgung derKliniken in Deutschland bereitgestellt. Das Deutsche Rote Kreuz sichert auf dieseWeise ca. 75 Prozent der notwendigen Blutversorgung in der BundesrepublikDeutschland, nach strengen ethischen Normen -freiwillig, gemeinnützig undunentgeltlich- rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Blutspende , Corona

Ein neuer Sieger beim Landeswettbewerb 2019

Dieses Jahr hat der Landeswettbewerb einen neuen Sieger: Das Team aus Münchingen gewann den Wettbewerb mit 1528 Punkten deutlich vor den Zweitplatzierten aus Weilheim und ließ auch beim vom Ehrenpräsidenten des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg gestifteten Preis für Patientenorientierung die Zweitplatzierten aus Maulbronn deutlich hinter sich. Die Gruppe aus dem Kreisverband Ludwigsburg hat sich damit für den Bundeswettbewerb im September in Darmstadt (Hessen) qualifiziert.

Weiterlesen