Unser Ortsverein besteht neben Fördermitgliedern und dem Jugendrotkreuz aus einer aktiven Bereitschaft. Diese leistet Sanitätsdienste und führt regelmäßig Blutspendeaktionen durch. Außerdem unterhalten wir in Walldürn eine sog. Helfer-vor-Ort Gruppe. Diese wird wie der hauptamtliche Rettungsdienst über die Leitstelle Mosbach alarmiert und verkürzt das therapiefreie Intervall bis ein Notarzt innerhalb seiner Hilfsfrist (dies kann bis zu 15min sein) eintrifft. Da es in Walldürn keine Rettungswache gibt, müssen die Rettungsmittel aus Hardheim, Buchen oder Osterburken anfahren. Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen oder schweren Unfällen kommt die HvO ins Spiel. Näheres zu unserer HvO erfahrt ihr hier.

Am Samstag, 14. Dezember 2013 fand der Lehrgangsabschluss der Sanitätsausbild 2013 im KV Buchen statt. Dabei wurden die angehenden Sanitäter in allen wichtigen Themen wie Reanimation, Wundversorgung oder verschiedene Krankheitsbilder ausgebildet. Nach dem fast drei monatigen Lehrgang mussten sich alle Teilnehmer einer theoretischen und praktischen Prüfung unterziehen, die alle Walldürner DRKler mit Bravour bestanden haben.

Der DRK OV Walldürn verfügt somit über drei weitere gut ausgebildete, junge und motivierte Bereitschaftsmitglieder. Sie werden künftig für Sanitätsdienste in und um Walldürn eingesetzt werden. Außerdem können alle nach Vollendung des 18. Lebensjahres als ehrenamtliche Einsatzkräfte der hiesigen Helfer-vor-Ort Gruppe eingesetzt werden.

Buchen. (pm) Rund um die Uhr sind die First Responder, qualifizierte Ersthelfer, einsatzbereit, um in ihren Gemeinden die Zeit bis zum Eintreffen des professionellen Rettungsdienstes zu überbrücken und so teils unmittelbar lebensrettende Hilfe zu leisten.

Für diese wichtigen Helfer organisierten die Leitenden Notärzte im Neckar-Odenwald-Kreis in Kooperation mit dem Förderverein Notfallseelsorge/Notfallnachsorge am 23.11.2013 zum dritten Mal den OFIRTA – Odenwälder First Responder Tag. Dank der Unterstützung mehrerer Sponsoren und vieler engagierter Mitwirkender war die Fortbildung für die fast 180 Teilnehmer kostenlos.

Eine klare Würdigung erfuhr das ehrenamtliche Engagement der Helfer durch die Anwesenheit und die Grußworte des Beigeordnetem Dr. Wolfgang Hauck als Vertreter der gastgebenden Gemeinde, von Landrat Dr. Achim Brötel, der auch die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernahm, sowie MdB Margaret Horb. Alle betonten den unschätzbaren Wert der rund um die Uhr verfügbaren gelebten Nachbarschaftshilfe, mit der die Einsatzkräfte bei zeitkritischen Notfällen zur Verfügung stehen. Mehrere Sponsoren hatten Preise gestiftet, sodass Glücksfee Anna Genzwürker dafür sorgte, dass sich 35 Teilnehmer über kleine und größere Geschenke freuen konnten.

Walldürn. Die Mitglieder, Mandatsträger und Freunde der SPD Walldürn trafen sich zu einer Informationsveranstaltung beim Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes. Dabei wurde den Teilnehmern nicht nur die räumliche und technische Ausstattung des DRK-Ortsvereins vorgestellt, sondern vor allem erhielten die Teilnehmer einen beeindruckenden Einblick in die vielfältigen Aufgaben und die Leistungsfähigkeit des DRK Walldürn.  

Nachdem die SPD vergangenes Jahr die Freiwillige Feuerwehr besucht habe, wolle man sich nun über die Aufgaben des DRK informieren, so Ortsvereinsvorsitzende Ralf Beyersdorfer. Beim Roten Kreuz leisten viele freiwillige Helfer einen wichtigen Dienst zum Wohle der Allgemeinheit. Besonders freute sich Beyersdorfer, dass sich der Vorsitzende des DRK, Markus Huber, gemeinsam mit seinem Stellvertreter Manuel Sturm sowie den Helfern Nadja Reiss, Uwe Marek, Jochen Dörr und Robin Rusnak bereit erklärt hatten, diese Informationsveranstaltung durchzuführen. 

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Walldürn

Dr.-Hch.-Köhler-Str. 1-3
74731 Walldürn

Tel.: (06282) 95 804

(Telefon nur während Veranstaltungen besetzt)

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!