Walldürn. Unter dem Motto "Erste Hilfe - Kinder lernen helfen" fand das Kinderferienprogramm des Ju-gendrotkreuzes Walldürn statt. Das Programm wurde von den beiden JRK-Leitern Martin Folhoffer und Nadja Reiss gestaltet. Insgesamt nahmen 13 Kinder an der Ferienaktion teil.

Präsentation und Fallbeispiele

Nach einer Begrüßung und einen Einblick in den Ablauf durch Martin Folhoffer begaben sich die Kinder in die oberen DRK-Räume. Dort führte Nadja Reiss mit einer Präsentation die Kinder an das Thema "Erste Hilfe" heran. In dieser wurden die Themen "Was ist Erste Hilfe", "Was ist ein Notfall" und das Absetzen eines Notrufs erläutert.

In Fallbeispielen wurde das Versorgen einer Blutung, sowie das Durchführen der stabilen Seitenlage erarbeitet.

Dann hatten die Kinder die Möglichkeit, in zwei Gruppen das Gelernte in die Tat umzusetzen. Gewissenhaft legten sich die Kinder gegenseitig einen Druckverband an und übten abwechselnd die stabile Seitenlage, wobei der Spaß nicht zu kurz kam. Anschließend begaben sich die Teilnehmer in die Fahrzeughalle, in der Martin Folhoffer die Ausstattung sowie sämtliche Funktionen eines Rettungswagens erläuterte.

Im RTW erfuhren die Kinder ebenfalls alles über die Funktionsweise eines EKG, mitgeführte Medikamente, Verbandmittel sowie weiteres medizinisches Zubehör.

Wie es sich auf der Roll-In Trage des RTW anfühlt, durfte abschließend jedes Kind einzeln für sich entdecken. Das Blaulicht sowie das Martinshorn des Einsatzfahrzeuges läutete das Ende eines ereignisreichen Nachmittags ein. Zur Erinnerung erhielten die Kinder abschließend noch eine Urkunde, mit welcher sie das Gelernte stolz präsentieren können. ds

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 04.09.2015

 

 Foto: Digitalfunkgerät in Mannschaftstransportfahrzeug / DRK WalldürnAm heutigen Donnerstag, 06.08.2015, wurde das erste Einsatzfahrzeug des DRK OV Walldürn mit einem digitalen Fahrzeugfunkgerät ausgestattet und ist damit Vorreiter einer langen Umstellungsphase in der technischen Ausstattung der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr in Walldürn. Die seit 2006 im Bereich der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) geplante Umsetzung eines digitalen Bündelfunks, dem TETRA (Terrestrial Trunked Radio), als Ersatz zur bisherigen analogen Funktechnik, hat einen initialen Schritt getan. Während die baden-württembergische Landespolizei und einige ausgewählte Landkreise das neue Funksystem bereits im (Test-) Betrieb nutzen, ist der Zeitpunkt der flächendeckenden, deutschlandweiten Umstellung bei DRK, Feurwehr usw. noch weiterhin unklar. Aus diesem Grund wird im umgerüsteten Mannschaftstransportfahrzeug (MTW) bis auf weiteres das analoge 4m Funkgerät (FuG 8b) zur Kommunikation eingesetzt.

Helfer beim KatS Arbeitseinsatz am 27.06.2015 vor der Fahrzeughalle in Walldürn / DRK WalldürnNachdem das gesamte Material der Betreuungsgruppe vom DRK OV Hardheim übernommen wurde, musste alles im Rahmen eines ersten Arbeitseinsatzes am vergangenen Samstag gründlich geprüft und in Augenschein genommen werden. Neben den landeseigenen Fahrzeugen musste vor allem unsere neue Fahrzeughalle auf dem Gelände "Leinenkugel" in Walldürn grundgereinigt werden und einige Reparaturarbeiten durchgeführt werden. Die Halle selbst war in früheren Zeiten Teil einer Stuhlfabrik und im weiteren Verlauf Teil des Materiallagers am Stützpunkt der Standortverwaltung der Bundeswehr in Walldürn, in dem zu Zeiten des Kalten Krieges z.B. ein komplettes Reservelazarett eingelagert war.

Bereitschaftsmitglied Nico Hartmann(li) mit BGM-Kandidat Kreis (re)Der Walldürner Bürgermeisterkandidat Markus Kreis verloste am Sonntag Abend insgesamt 600 Euro für Walldürner Vereine anstelle von Wahlkampfpräsenten, um deren wichtige Arbeit auf ehrenamtlicher Basis zu unterstützen. Der erste Preis in Höhe von 300 Euro ging dabei in die treuen Hände unseres Bereitschaftsmitglieds Nico Hartmann der stellvertretend für unseren Verein vor Ort war. Herzliche Glückwünsche auch an die Kameraden der Jugendfeuerwehr Walldürn Abt. Stadt für den zweiten Platz mit 200 Euro und das Jugendorchester der Odenwälder Trachtenkapelle Walldürn, die den mit 100 Euro dotierten dritten Platz ergatterten.

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Walldürn

Dr.-Hch.-Köhler-Str. 1-3
74731 Walldürn

Tel.: (06282) 95 804

(Telefon nur während Veranstaltungen besetzt)

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!