Jahreshauptversammlung 2014

Auf ein arbeitsreiches und erfolgreiches Vereinsjahr blickte am Freitagabend im Bistro "Zur Säule" (ehemaliges Café Süd) in Walldürn der DRK-Ortsverein Walldürn zurück.

Im Mittelpunkt standen vor allem die Neuwahlen sowie die Ehrung von fünf DRK-Ortsgruppenmitgliedern für langjährige treue und aktive Mitgliedschaft.

Nach einem kurzen Totengedenken für die im vergangenen Vereins-jahr verstorbenen DRK-Ortsgruppenmitglieder war zunächst dem Tätigkeits- und Rechenschaftsbericht des stellvertretenden Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Walldürn, Manuel Sturm, zu entnehmen, dass im zurückliegenden Vereinsjahr 2013/14 insgesamt sechs Vorstandssitzungen stattfanden, ferner zwei Kreisvorstandssitzungen, an denen Vorstandsmitglieder des DRK-Ortsvereins Walldürn teilnahmen.

 Wahlen und Ehrungen beim DRK-Ortsverein Walldürn

Zügig abgewickelt wurden unter der Leitung von Bürgermeister Markus Günther die Neuwahlen, die zu einigen Veränderungen im Vorstand führten. Gewählt wurden für die Dauer von drei Jahren: Vorsitzender Markus Huber, stellvertretender Vorsitzender Michael Wöhl, Schatzmeisterin Claudia Busse, Schriftführer Fabian Berger, Zeug- und Gerätewart Nico Hartmann, Kassenrevisoren Magdalena Dunkel und Rainer Wöhl.

Bestätigt wurden in ihren Funktionsämtern: als Bereitschaftsleiter Manuel Sturm, als stellvertretende Bereitschaftsleiter Oliver Reiss und Jochen Dörr, als Jugendleiter Martin Folhoffer und als stellvertretende Jugendleiterin Nadja Reiss.

Zusammen mit DRK-Kreisgeschäftsführerin Sigrid Schmitt, DRK-Kreisbereitschaftsleiter Christian Wallner und Bürgermeister Markus Günther nahm der bisherige stellvertretende Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Walldürn, Manuel Sturm, die Ehrung von Ludwig Fuchs für 45-jährige treue Mitgliedschaft, von Karl-Heinz Pallas für 40-jährige treue Mitgliedschaft, von Edeltraud Stumpf für 35-jährige treue Mitgliedschaft im DRK-Ortsverein Walldürn, sowie von Jörg Niesporek und Jeanette Wöhl für jeweils fünfjährige Mitgliedschaft im DRK-Ortsverein Walldürn vor. ds

Zahlreiche Aktivitäten

Besondere Aktivitäten und Veranstaltungstermine des DRK-Ortsvereins Walldürn im Verlauf der letzten zwölf Monate waren die zahlreichen Arbeitseinsätze in den eigenen DRK-Räumlichkeiten, die drei Doppel-Blutspendetermine in der Walldürner Nibelungenhalle, sowie die Blutspenderehrung durch die Stadt Walldürn im Rahmen einer öffentlichen Gemeinderatsitzung.

Die Fahnenabordnung des DRK-Ortsvereins Walldürn war in den letzten zwölf Monaten dreimal im Einsatz. Die momentan aktuelle Mitgliederzahl des DRK-Ortsvereins Walldürn beläuft sich auf 121 Mitglieder.

Bereitschaftsführer Andreas Sanns konnte zu Beginn seines umfassenden Tätigkeits- und Rechenschaftsberichtes zunächst noch einmal deutlich machen, dass die vielen ehrenamtlichen tätigen Helfer des DRK-Ortsvereins Walldürn auch im vergangenen Jahr wieder alle Hände voll zu tun hatten. Bei den verschiedensten Einsätzen und Diensten mussten die zahlreichen aktiven und dabei durchweg ehrenamtlich tätigen DRK-Ortsgruppen-Bereitschaftsmitglieder enorm viele Dienststunden leisten.

703 Blutspender

Besonders erwähnt wurden vom Bereitschaftsführer die im Laufe des zurückliegenden Vereins- und Geschäftsjahres stattgefundenen Bereitschaftsleiter- und Vorstandsitzungen, die zahlreichen Dienstabende, die Weiterbildung, die zahlreichen technischen Dienste, die drei Doppel-Blutspendetermine in der Walldürner Nibelungenhalle mit insgesamt 703 Blutspendern und 656 tatsächlichen Blutspenden, die erfolgten neun Sanitätsdienste und sechs rettungsdienstlichen Absicherungen, sowie die insgesamt 127 Einsätze der Helfer-vor-Ort-Gruppe.

Eine zufriedenstellende Abschlussbilanz aufzuweisen hatte der von Schatzmeister Uwe Marek kurz und prägnant vorgetragene Kassenbericht aufzuweisen.

Anne Ballweg als JRK-Leiterin informierte alle anwesenden DRK-Ortsvereinsmitglieder im Verlauf ihres Tätigkeits- und Rechenschaftsbericht darüber, dass die Jugendrotkreuzgruppe des DRK-Ortsvereins Walldürn derzeit aus elf Kindern und Jugendlichen besteht.

Desweiteren berichtete sie darüber, dass sich die Jugendrotkreuzgruppe im zurückliegenden Vereinsjahr jeden Montag zur wöchentlichen Gruppenstunde traf, an den Helfereinsätzen während der drei Blutspendetermine beteiligt war, einen Tagesausflug ins "Aquatoll" in Neckarsulm durchführte sowie eine Weihnachtsfeier veranstaltete. Vor kurzem wurde im Verlauf einer JRK-Versammlung Anne Ballweg in ihrem Amt als JRK-Leiterin bestätigt.

Kassenrevisor Fabian Berger bestätigte Schatzmeister Uwe Marek eine tadellose Kassen- und Buchführung und empfahl der Mitgliederversammlung daraufhin auch dessen Entlastung, die ebenso einstimmig erteilt wurde wie die Entlastung des gesamten Vorstandes.

Bürgermeister Markus Günther übermittelte allen anwesenden Mitgliedern die Grüße der Stadt Walldürn. Er würdigte den DRK-Ortsverein Walldürn als einen der Aktivposten sowohl innerhalb der Stadt Walldürn als auch im DRK-Kreisverband und bestätigte dem Verein eine sehr positive Entwicklung in den letzten Jahren.

Er dankte insbesondere noch einmal dem Vorstand sowie allen Ausbildern des DRK-Ortsvereins Walldürn und allen aktiven Mitgliedern für deren ehrenamtlich geleistete Arbeit und deren unermüdlichen Einsatz. Sigrid Schmitt als DRK-Kreisgeschäftsführerin übermittelte allen Anwesenden die Grüße des verhinderten DRK-Kreisvorsitzenden, Bür-germeister Roland Burger und der gesamten DRK-Kreisvorstandschaft.

"Vorbildliches Engagement"

Sie dankte dem innerhalb des DRK-Kreisverbandes rührigen und äußerst aktiven DRK-Ortsverein Walldürn, der in diesem Jahr sein 120-jähriges Bestehen feiert, für dessen stets vorbildlichen Einsatz und Engagement im Ehrenamt. ds

© Fränkische Nachrichten, Montag, 07.04.2014

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Walldürn

Dr.-Hch.-Köhler-Str. 1-3
74731 Walldürn

Tel.: (06282) 95 804

(Telefon nur während Veranstaltungen besetzt)

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!