Fachdienstausbildung "Sanitätsdienst" erfolgreich beendet

Im Lehrsaal des DRK-Kreisverbands Buchen fand eine über drei Monate dauernde Sanitätsausbildung mit dem praktischen Prüfungsteil ihr Ende. Seit Mitte September erhielten elf Rotkreuzler aus dem ganzen Gebiet des DRK-Kreisverbands Buchen in 60 Unterrichtseinheiten von DRK-Kreisausbildungsleiter Gerald Löhr (Hardheim) und Sonja Pfeiffer (Adelsheim) umfangreiches Wissen über die aktuelle Notfallrettung vermittelt. Neben der Theorie standen ausgiebige praktische Übungen im Bereich der Herz-Lungen-Wiederbelebung, der Schockbekämpfung und internistische Notfälle auf dem Unterrichtsplan, ehe dann mit dem schriftlichen Teil der Abschlussprüfung die erste Stufe der Erfolgskontrolle stattfand und das erworbene Wissen getestet wurde.

Höhepunkt und Abschluss der Ausbildung war die praktische Prüfung, für die die Lehrkräfte realitätsbezogene Szenarien erarbeitet hatten. Für die realistische Darstellung dieser Situationen sorgten Schminker und entsprechend präparierte "Opfer" des Kreisverbands sowie vom Ortsverein Hardheim. Natürlich war den Teilnehmern die Anspannung ins Gesicht geschrieben, all das umfangreiche Wissen vor den Prüfern Tanja Pfeiffenberger (Buchen) als ärztlicher Leiterin sowie Sonja Pfeiffer (Adelsheim), Gunter Kunz, Silvia Hennegriff (beide Ravenstein), Martin Nies (Rosenberg), Steffen Horvath (Buchen) und Anne Ballweg (Walldürn) auch abzurufen. Schließlich freuten sich alle Lehrgangsteilnehmer über die bestandene Fachausbildung und nahmen aus den Händen von Lehrgangsleiter Gerald Löhr ihre Urkunden als DRK-Sanitäter entgegen. Teilgenommen an dieser Ausbildung hatten: Manuel Böhm, Manuela Reiser, Christian Zier (alle DLRG Adelsheim), Jessica Fueglein (DRK Buchen), Sandra Heffner, Tina Sieber, Vera Stolzenberger (alle DRK Hardheim), Eric Dearnley, Svenja Gehrig-Linemann, Eric Macht und Vanessa Wahnschaap (alle DRK Walldürn). hs

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 04.12.2015

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Walldürn

Dr.-Hch.-Köhler-Str. 1-3
74731 Walldürn

Tel.: (06282) 95 804

(Telefon nur während Veranstaltungen besetzt)

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!